Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Die Volkshochschule Tübingen e.V.

Die Volkshochschule ist das größte Weiterbildungszentrum in Tübingen mit einem Angebot von über 2000 Veranstaltungen im Jahr.

Ziel der Volkshochschule ist es, allen Menschen die Möglichkeit einer kostengünstigen Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung zu bieten. Dazu wird ein umfassendes Angebot aus verschiedenen Bereichen bereitgehalten:

Vorträge und Veranstaltungen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen, natur- und heimatkundliche Exkursionen, kunst- und kulturgeschichtliche Seminare, kreative und künstlerische Kurse, gesundheitsbezogene Veranstaltungen, Kurse zum Erlernen und Vertiefen von bis zu 30 verschiedenen Sprachen sowie Schulungen im Bereich der EDV und der beruflichen Bildung.

Auch für Menschen ohne Bildungsabschlüsse oder Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben hält die Volkshochschule Kurse aus dem Bereich der kompensatorischen Grundbildung bereit. Interesse?

Mehr Informationen hier im Internet oder unter Tel.: 07071/ 5603- 29.

 

Vorstand:

1. Vorsitzender: Michael Lucke

Stellv. Vorsitzende: Ingrid Schneider-Hofmann

Reiner Thede, Dagmar Waizenegger

 

Beirat:

Hede Andresen-Kühn, Susanne Bächer, Heribert Bauer, Christopher Blum, Claudia Braun, Brigitte Duffner, Gottfried Gehr, Margot Hamm, Ingrid Fischer, Andrea Le Lan, Gotthilf Lorch, Silvia Maier, Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha, Kirsten Sonnenschein, Dr. Kurt Sütterlin.

 

 

Susanne Walser

Leiterin:

Susanne Walser

Zur Detailsuche

Kontakt

Volkshochschule Tübingen e. V.
Katharinenstr. 18, 72072 Tübingen
Tel.: 07071 5603-29
E-Mail: info@vhs-tuebingen.de

IBAN:   DE20 6415 0020 0000 0120 05
BIC:     SOLADES1TUB

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
09:00 - 14:00 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook und Twitter steht Ihnen auch unser (kostenloser) monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Kulturnetz
Netzerk Fortbildung
Tuebi
Netzwerk Demenz