Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
18.04.2017 15:26

02.05. - Skandale als Seismographen der Demokratie

Vortrag von Otto Kettmann, der anhand von Skandalen in den letzten 70 Jahren aufzeigt, wie damit Themen geöffnet wurde: Von Pressefreiheit, Parteispenden und Diskriminierung von Minderheiten


Skandale machen die Gesellschaft aufgeschlossener für Probleme. Sie sind gleichsam Beschleuniger, wenn es darum geht, Missstände in einem Land (oder Institutionen) zu betrachten und abzustellen. Damit sind sie unverzichtbare Seismographen für das Funktionieren einer Demokratie.

Anhand von Skandalen in den vergangenen siebzig Jahren kann man auch sehen, wie die Menschen in diesem Land sich Themen geöffnet haben und ihnen damit gesellschaftliche Relevanz schafften: Pressefreiheit in den 60er Jahren (anhand der Spiegel-Affäre), Parteispenden in den 80er Jahren (anhand der Flick-Affäre) oder aktuell die Diskriminierung von Minderheiten.

Di, 02.05., 20:00-21:30 Uhr
ohne Gebühr
vhs, Saal


Zur Detailsuche

Kontakt

Volkshochschule Tübingen e. V.
Katharinenstr. 18, 72072 Tübingen
Tel.: 07071 5603-29
E-Mail: info@vhs-tuebingen.de

IBAN:   DE20 6415 0020 0000 0120 05
BIC:     SOLADES1TUB

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
09:00 - 14:00 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook und Twitter steht Ihnen auch unser (kostenloser) monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Kulturnetz
Netzerk Fortbildung
Tuebi
Netzwerk Demenz